Champions League Tickets: Borussia Dortmund – FC Brügge, 28.11.2018

Champions League Tickets: Borussia Dortmund - FC Brügge, 28.11.2018
Foto: bundesliga-tickets.net

Sein letztes Heimspiel in der CL-Gruppenphase bestreitet Borussia Dortmund Ende November (28.11) gegen den FC Brügge. Es besteht kein Zweifel, dass auch dieses Dortmunder Champions League-Heimspiel restlos ausverkauft sein wird. Mit unserem Online-Preisvergleich finden Sie jedoch die günstigsten BVB Brügge Tickets auf dem Ticket-Zweitmarkt.

FC Brügge? Na, das wird doch zu schaffen sein für den BVB. Doch Achtung: Vier Mal traf Borussia Dortmund bereits auf Brügge, drei Mal verlor der BVB. Möchten die Dortmunder ins Achtelfinale einziehen, muss gegen den belgischen Vertreter unbedingt gepunktet werden.

Champions League Tickets: Borussia Dortmund – FC Brügge, 28.11.2018

5. Spieltag - Champions League 2018/19 noch 36 Tage

Borussia Dortmund - FC Brügge

Mittwoch

28.11.2018

21:00 Uhr

Anbieter
Ticketpreis
Hinweise
ab 36.00 € *
zzgl. Servicegebühr und ggf. Versandkosten
ab 55.99 € *
zzgl. Servicegebühr und ggf. Versandkosten
ab 103.00 € *
zzgl. Servicegebühr und ggf. Versandkosten

* Ticketspreise sind schwankend. Zwischenzeitliche Änderung der Preise möglich.

Ticket-Alarm

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse und Wunschpreis ein und wir infomieren Sie mit unserem Ticket-Alarm sobald die Tickets zum gewünschten Preis verfügbar sind.

Achtung! Borussia Dortmund hat mit dem FC Brügge keine guten Erfahrungen. 1987 gewann der BVB das Hinspiel gegen die Belgier im Achtelfinale des UEFA-Cups zwar mit 3:0. Im Rückspiel verlor das Team aber völlig den Faden und schied nach einem 0:5 nach Verlängerung noch aus. Auch 2003 hieß der Gegner Brügge: Eigentlich wollte man sich über den belgischen Klub für die Champions League qualifizieren. Doch nach einem 1:2 in Brügge, verlor der BVB im Rückspiel im Elfmeterschießen im heimischen Stadion. Um in der neuen Champions League Spielzeit gegen Atletico Madrid oder den AS Monaco in das Achtelfinale einzuziehen, muss gegen Brügge also unbedingt gewonnen werden. Und: Der BVB ist auch Favorit.

Unter Trainer Lucien Favre spielt der BVB endlich wieder so, wie es sich die Fans wünschen. Dennoch gibt es auch immer wieder wacklige Auftritte. Während in der Bundesliga die Bayern erneut davoneilen, möchten die Dortmunder in der Champions League unbedingt wieder das Achtelfinale erreichen. Die vergangene Saison geriet mit nur zwei Punkten (beide gegen Nikosia) zur Vollkatastrophe.

Der FC Brügge ist gut in die Saison gestartet und möchte sich auch in der Königsklasse nicht verstecken. Sie wissen um ihren Außenseiterstatus, sehen aber durchaus eine Chance, wenn sich Atletico, der BVB und Monaco gegenseitig die Punkte wegschnappen. Klar ist: Dortmund darf die Belgier auf keinen Fall unterschätzen. Große Stars gibt es im Team nicht, da die besten Spieler regelmäßig in die großen Ligen wechseln. Doch die mannschaftliche Geschlossenheit ist das große Plus des Teams. Unter dem erst 40-jährigen kroatischen Trainer Ivan Leko holte Brügge 2018 wieder die belgische Meisterschaft. Nach dem anschließenden Gewinn des belgischen Supercups setzte das Team am 5. Spieltag gegen den RSC Anderlecht (2:1) das nächste große Ausrufezeichen.

BVB setzt auf Eingespieltheit

Borussia Dortmund hat 2018/19 wieder ein spannendes Team. Die Neuzugänge Axel Witsel, Thomas Delaney oder Abdou Diallo haben sich hervorragend integriert. Paco Alcacer, Shinji Kagawa, Mario Götze oder Marco Reus haben bereits reichlich Champions League Erfahrung gesammelt. Sie wissen genau, worauf es in solchen Spielen ankommt. Wichtig wird für Dortmund weiterhin sein: Das Team sollte vom Verletzungspech verschont bleiben, um die Eingespieltheit zu nutzen. Dann kann der BVB auch Europa wieder aufmischen. Und dann dürfte auch Brügge in Dortmund kaum eine Chance haben.